Maritiman, Packhuskajen Göteborg

Maritiman - Utforska karta

Prahme

Ein Prahm ist ein Lastkahn. Oftmals hat er keinen eigenen Antrieb, sondern wird vorwärts bugsiert. Im Göteborger Hafen wurden Prahme hauptsächlich auf dem Fluss zum Laden und Löschen von Schiffen eingesetzt, die an Bojen oder Kais vertäut lagen.

Der Göteborger Prahm

Göteborger Prahme wurden erstmals am Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Bis in die 1960er Jahre hinein gab es immer noch eine bedeutende Anzahl dieser Lastkähne im Göteborger Hafen. Insgesamt wurden mehr als 3.600 Göteborger Prahme gebaut.

Einen Göteborger Prahm mit einem einfachen Hausaufbau bezeichnete man als Scheune. Eine Scheune wurde durch große Pforten in einer der Längsseiten und durch Dachluken be- und entladen. In ihr wurden vor allem empfindlichere Güter vor Regen geschützt.